• Astrid Schmuck-Ploner

Und ewig blüht ...

Aktualisiert: Mai 20


... die Blume des Lebens.

Kraft, Schutz, Harmonie: fast alle Kulturkreise dieser Welt nutzen die Symbolik der Flower of Life auf facettenreiche Weise.



Magisch fasziniert ...


... eines der ältesten Symbole unserer Erde auch heute die Menschen der meisten Kulturen. Sie gilt als symbolische Darstellung für kosmische Ordnung und das wiederkehrende Leben. Sie ist ein Symbol des Schutzes und der Unendlichkeit des Seins. Hochsensible Menschen berichten, ihre harmonisierende Wirkung unmittelbar zu empfinden.


Vielfach inszeniert


Als schützendes Schmuckstück um den Hals oder am Ohr, als Emblem zur Entstörung von Wohn- und Schlafräumen oder eingraviert in Gläser und Karaffen zur Wasserenergetisierung: die Energie des Symbols soll sich unabhängig von seiner Darstellungart wirkungsvoll auf die Umgebung übertragen. So auch in Bildform - im Kleinen, am Papier, wie im Großen: an der Hausfassade.


Ob in Goldoptik, Silber oder angepasst an eine beliebige Wunschfarbe, die Blume des Lebens als ganz persönlicher Hausschmuck versprüht ihre symbolische Kraft gleichermaßen auf Bewohner wie Besucher. Ein gern gewähltes KrARTiv-Motiv für das eigene Zuhause!


Geschichtsreich verführt


Wie eine Blume erscheint die harmonische Geometrie der 19 ineinanderverschlungenen Kreise innerhalb von drei äußeren Ringen. In der Vergangenheit ließen sich viele Künstler und Baumeister von diesem Symbol inspirieren. So fand man u.a. heraus, dass mit Hilfe der Blume des Lebens die Pyramide oder der Würfel dargestellt werden konnten, die als Platonische Körper ursprünglich als heilig verehrt wurden. Die in den 19 Kreisen nachweisbaren mathematischen und universellen Gesetzmäßigkeiten, wie der Satz des Pythagoras, der Lebensbaum der Kabbalah, die Quadratur des Kreises oder die Merkaba, führten dazu, dass die Blume des Lebens fortan auch mit der Heiligen Geometrie in Zusammenhang gebracht wurde. Diese der Blume des Lebens zugrunde liegende Geometrie kam beim Bau von Kirchen ebenso zum Einsatz wie beim Tempelbau, da man davon überzeugt war, dass sich die Energie des Symbols auch auf diese geweihten Gebäude übertragen würde.


Umsetzung: Malerei Großbötzl GmbH, Ried im Innkreis

PLZ / Ort

diverse Privathäuser


Objektgröße

4 m2


Fassadenbild © 2020   |  Impressum